Was nutzt ein Ratgeber für Telefonkonferenzen

„Ich leite seit Jahren Meetings ohne Problem. Eine Telefonkonferenz ist doch nichts anderes als ein Meeting mit dem Telefon. Also auch kein Problem.“

Wer so denkt irrt. Telefonkonferenzen sind anderes als ein Präsenzmeeting.

Und dies sind die Unterschiede:

  • Die Teilnehmer kommunizieren nicht mit Mimik und Gestik. Die Zwischentöne hört man nur in der Form der Aussprache und Betonung.

  • Wenn man die Stimmen nicht kennt, hat man keine Chance festzustellen, wer redet.

  • Es gibt keine Möglichkeit wichtige Punkte auf einem Flip Chart festzuhalten.

  • Telefonkonferenzen erfordern eine höhere Konzentration.

Der Leiter und die Teilnehmer müssen sich auf diese Situation einstellen. Dies heißt sie müssen Dinge verlernen, die sich im Präsenzmeeting bewährt haben. Dazu gehört:

  • Mit Blickkontakt kommunizieren.

  • Das Gesagte durch Gestik unterstreichen.
  • Mal schnell etwas auf einem Flip Chart notieren.
  • Eine Frage stellen und in die Runde blicken um auf eine Antwort zu warten.
  • Moderationstechniken mit Karten einsetzen.

  Dagegen sind neue Fähigkeiten gefragt. Und dies sind:

  •   Mit der Stille umgehen können, wenn keiner etwas sagt.
  •   Zuhören können und aus der Betonung die mitschwingende Bedeutung erschließen.
  •   Zusammenfassen und wiederholen, damit wichtige Punkte die nötige Aufmerksamkeit bekommen
  •   Die anderen Teilnehmer mit dem Namen anreden; damit klar wird, wer gemeint ist.

Dies ist nur eine kleine Auswahl der Punkte, auf die es bei einer Telefonkonferenz ankommt. Professionell Telefonkonferenzen zu führen bedeutet, sich bewusst mit diesem Medium auseinander zu setzen. Ratgeber helfen dabei dies zu tun. Dies war für mich der Grund einen Ratgeber für Telefonkonferenzen zu schreiben. Er ist ein Beitrag zur Verbesserung der Gesprächskultur in Telefonkonferenzen.

Cover Telefonkonferenzen erfolgreich führen  Wenn Sie auf das Bild klicken, kommen Sie zum Inhaltsverzeichnis des Buches.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.