Telefonkonferenzen: Die neue Art der Besprechung

Für viele Menschen gehören inzwischen Telefonkonferenzen zum festen Bestandteil der täglichen Arbeit. Meetings, bei denen sich die Teilnehmer in einem Konferenzraum treffen, werden mehr und mehr durch virtuelle Meetings am Telefon ersetzt. Neben der Telefonkonferenz gibt es immer mehr auch Webmeetings und als weitere Alternative die Videokonferenz. In vielen Fällen die einzige Möglichkeit Mitarbeiter zu einer gemeinsamen Besprechung zusammenzubringen. Insbesondere dann, wenn diese über den ganzen Globus verteilt sind.

Telefonkonferenzen haben die folgenden Vorteile:

  • Sie können vom Arbeitsplatz aus geführt werden

  • man kann sie ad hoc einberufen

  • und sie sind kostengünstig.

Andererseits stehen den Vorteilen auch Nachteile gegenüber:

  • Die Teilnehmer müssen in diesen Konferenzen mit einer hohen Konzentration zuhören

  • Sie sind viel anstrengender als eine Konferenz, bei denen sich die Teilnehmer nicht nur hören sondern auch sehen können.

Mit Telefonkonferenzen werden oft auch nicht die Ergebnisse erzielt, welche sich der Besprechungsleiter oder die Teilnehmer vorstellen. Diese Nachteile haben ihren Grund nicht alleine darin, dass ein neues Medium – das Telefon – benutzt wird, sondern auch daran, dass die Teilnehmer sich nicht oder nur ungenügend in ihrem Verhalten auf dieses Medium einstellen.

Effizient und zielorientiert Telefonkonferenzen zu führen wird immer wichtiger Je besser Sie dies können, desto besser werden Ihre persönlichen Arbeitsergebnisse. Aber auch ein Unternehmen profitiert davon, wenn dessen Mitarbeiter gelernt haben, Telefonkonferenzen professionell zu führen. In diesem Blog erfahren Sie, worauf Sie bei Telekonferenzen achten sollten und und mit welchen Maßnahmen und Regeln die Teilnahme an einer Telefonkonferenz weniger anstrengend wird.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.